Kulturförderung des Bundes

Die politische Aufgabe, Kunst und Kultur zu fördern, das kulturelle Erbe zu pflegen und geeignete Rahmenbedingungen für ein kulturelles Leben zu schaffen, setzt der Bund durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien um. Die Bundesbeauftragte fördert Kultur-einrichtungen und Projekte von nationaler Bedeutung und ist für die kulturelle Repräsentation des Gesamtstaates in der Hauptstadt verantwortlich. Sie vertritt Deutschland in verschiedenen internationalen Gremien, z.B. im EU-Kulturministerrat in Brüssel, und ist Partner für Länder und Kommunen. Außerdem finanziert sie vier unabhängige Fonds für unterschiedliche Kultursparten, die ihrerseits Projekte fördern und Stipendien vergeben (Deutscher Literaturfonds, Deutscher Übersetzerfonds, Fonds Darstellende Künste, Fonds Soziokultur und Stiftung Kunstfonds). Über die von der BKM finanzierte Kulturstiftung des Bundes werden zudem jährlich 35 Millionen Euro an innovative Projekte mit internationaler Ausstrahlung vergeben.

Auch andere Bundesministerien fördern kulturelle Projekte, besonders in verschiedenen thematischen Kontexten, zum Beispiel Jubiläen und andere Anlässe.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellt außerdem 230 Millionen Euro über das Programm „Kultur macht stark -  Bündnisse für Bildung“ (2013 bis 2017) für Projekte der kulturellen Bildung zur Verfügung.

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter des Kulturförderpunkts Berlin!

Brauchen Sie eine persönliche Beratung für Ihr Projekt?

Schicken Sie uns Ihr Konzept vorab und vereinbaren Sie einen Termin!
Email: beratung(at)kulturfoerderpunkt-berlin.de