Senatsverwaltung für Kultur und Europa: Darstellende Künste

Grundlage für die Förderung der freien Berliner Theater- und Tanzlandschaft ist die 2008 vom Berliner Senat erlassene Allgemeine Anweisung zur Förderung privatrechtlich organisierter Theater und Theater-/Tanzgruppen in Berlin.
Grundlegendes Ziel dieser „Anweisung“ ist es, die Durchlässigkeit zwischen den Förderarten für kleine und mittlere Privattheater sowie freie Gruppen in Berlin zu gewährleisten und so transparent wie möglich zu gestalten. Ziel der Förderung ist in erster Linie die Förderung künstlerischer Qualität. Das schließt die Möglichkeit von Veränderungen in der Förderung und die Berücksichtigung neuer künstlerischer Entwicklungen ausdrücklich mit ein.
Zu diesem Zweck wurden unterschiedliche Kategorien der Förderung mit jeweils unterschiedlichen zeitlichen Befristungen festgeschrieben und ein Vergabeverfahren etabliert, das auf der Evaluierung und Bewertung durch Fachjurys basiert.
Auf diese Weise soll in der Förderpolitik eine Balance hergestellt werden zwischen dem Anspruch, Bewährtes und Etabliertes zu bewahren und der Möglichkeit, auf neue Entwicklungen in der Theater- und Tanzszene auch genreübergreifend durch Schwerpunktsetzung reagieren zu können.

Im Bereich der Projektförderung für die darstellenden Künste hat der Senat ein abgestuftes Fördersystem geschaffen, das zwischen kurzfristiger Förderung einzelner Projekte und längerfristig ausgelegten Vorhaben vermittelt. Mit der klassischen Einzelprojektförderung werden einmalige künstlerische Vorhaben gefördert. Die Basis- und Spielstättenförderung eröffnet Gruppen und Spielstätten einen Planungshorizont von bis zu zwei Jahren. Die Konzeptförderung bietet eine in der Regel vierjährige Planungssicherheit und ist als befristete institutionelle Förderung ausgestaltet. Dieses System aus längerfristiger Projektförderung und temporärer institutioneller Förderung, das Auf- und Abstiege von Förderempfängern vorsieht, wird häufig auch als Prinzip der „kommunizierenden Röhren“ oder „Omnibus-Prinzip“ bezeichnet.
Dem gegenüber ist die dauerhafte institutionelle Förderung für solche Einrichtungen vorgesehen, deren langfristige Unterstützung einem demokratischen Konsens entspricht. Sie begründet sich durch entsprechende Parlamentsentscheidungen im Rahmen der Haushaltsgesetzgebung.


Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Darstellende Kunst: Einzelprojektförderung

Im Rahmen der Einzelprojektförderung kann ein Produktionskostenzuschuss zu zeitlich begrenzten Inszenierungsvorhaben bzw. zu Wiederaufnahmen und Weiterentwicklungen von bereits bestehenden[...]

Programm anzeigen

Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Darstellende Kunst: Einjährige Spielstättenförderung

Voraussetzung ist ein bereits bestehender Aufführungs- und/oder Produktionsort, gewährt werden können:
a) investive Zuschüsse
b) Betriebskosten
Zielgruppe: Privatrechtlich organisierte Theater oder[...]

Programm anzeigen

Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Darstellende Kunst: Zweijährige Spielstättenförderung

Voraussetzung ist ein bereits bestehender Aufführungs- oder Produktionsort. Gewährt werden können:
a) investive Zuschüsse
b) Betriebskosten (Strom/Wasser/Heizung)
Zielgruppe: Privatrechtlich[...]

Programm anzeigen

Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Darstellende Kunst: Basisförderung

Beantragt werden können inszenierungsgebundene Personal- und Sachkosten bis zum Tag der Premiere, sowie Kosten für den Betrieb der eigenen Spielstätte und allgemeine Ausgaben, die für die Entwicklung[...]

Programm anzeigen

Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Darstellende Kunst: Einstiegsförderung

Zielgruppe sind:
- Berufseinsteiger mit Ausbildung,
- Quereinsteiger mit Erfahrung oder
- Berufsumsteiger aus anderem Bereich

Die Einstiegsförderung wird in Form eines Stipendiums in Höhe von[...]

Programm anzeigen

Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Darstellende Kunst: Konzeptförderung

Konzeptförderung können Produktionsorte erhalten, die sich durch ihre bisherige künstlerische Arbeit bereits ausgewiesen und entsprechende öffentliche Resonanz erfahren haben.
Die Vergabe erfolgt nach[...]

Programm anzeigen

Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Interkulturelle Projektarbeit: Projektförderung

Die Künstlerinnen und Künstler sind durch ihre künstlerische Arbeit ausgewiesen und belegen dieses mit entsprechenden Arbeitsproben.
Die Künstlerinnen und Künstler haben einen Migrationshintergrund.[...]

Programm anzeigen

Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Wiederaufnahmeförderung

Der/die Antragsteller/in muss mindestens eine Produktion erarbeitet haben, die erfolgreich in Berlin aufgeführt worden ist. Im Bereich Musik kann die Ausgangsproduktion außerhalb Berlins stattgefunden[...]

Programm anzeigen

Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Kofinanzierungsfonds

Der/die Antragsteller/in muss nachweisen, dass der andere Förderer eine Kofinanzierung voraussetzt. Bei positiver Entscheidung für eine Kofinanzierung seitens der Kulturverwaltung des Landes Berlin[...]

Programm anzeigen

Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Kulturaustauschstipendien des Landes Berlin Global - alle Sparten

Die Künstlerinnen und Künstler sind durch ihre künstlerische Arbeit ausgewiesen und belegen dies mit entsprechenden Arbeitsproben.
Sie verfügen über ein Einladungsschreiben des Kooperationspartners.[...]

Programm anzeigen

Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Kulturaustauschstipendien des Landes Berlin Bildende Kunst, Literatur, Tanz - Paris

Die Künstlerinnen und Künstler sind durch ihre künstlerische Arbeit ausgewiesen und belegen dies mit entsprechenden Arbeitsproben.
Während des Auslandsaufenthalts besteht Präsenzpflicht vor Ort.
Die[...]

Programm anzeigen

Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Reisezuschüsse für Auslandsvorhaben

Gefördert werden Reise- und Transportkosten in Zusammenhang mit Auslandsprojekten professioneller Künstlerinnen und Künstler.
Die Vorhaben sollten nachhaltige Kontakte erwarten lassen.
Eigenleistungen[...]

Programm anzeigen

Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Spartenoffene Förderung

Mit den Mitteln sollen überwiegend Akteure und Träger der so genannten Freien Szene (2/3), aber auch Institutionen (1/3) gefördert werden. Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen,[...]

Programm anzeigen

Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Darstellende Kunst: Recherchestipendien 2018

Antragstellerinnen und Antragsteller sollten eine künstlerische Ausbildung abgeschlossen haben und/oder eine mehrjährige professionelle künstlerische Tätigkeit auf ihrem Gebiet nachweisen können[...]

Programm anzeigen

Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Europäisches Kulturerbejahr 2018: Europäisches Kulturerbe in Berlin erleben!

Es sollen konzeptionelle und kommunikative Projekte gefördert werden,
· die zur öffentlichen Wahrnehmung des kulturellen Erbes beitragen und sich mit seinem Schutz und nachhaltigen Erhalt[...]

Programm anzeigen

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.