Infoveranstaltung // Weltoffenes Berlin

23.08.2018: Donnerstag, 23. August 2018 // 17:00-19:00 Uhr



Zur Anmeldung

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa gewährt im Jahr 2019 – vorbehaltlich verfügbarer Mittel – Zuwendungen zur Förderung von Kunst-, Medien-, und Kulturschaffenden, die ihre bisherigen Aufenthaltsländer aufgrund der dortigen politischen Situation verlassen haben oder verlassen müssen.

Mit dem Förderprogramm „Beratung, Unterstützung und Vernetzung für transnationale Kunst-, Medien- und Kulturschaffende“ werden Projekte gefördert, die der beruflichen Integration dieser Zielgruppe in Berlin dienen. Die maximal einjährigen Fellowships, die im Rahmen des neuen Programms „Weltoffenes Berlin“ vergeben werden, sollen Kunst-, Medien- und Kulturschaffenden der Zielgruppe eine eigenständige künstlerische bzw. kreative Tätigkeit in Zusammenarbeit mit Berliner Kulturakteurinnen und -akteuren ermöglichen.

Auf der Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Kultur und Europa angeboten wird, informieren Mitarbeiter*innen der Kulturverwaltung über die folgenden Förderprogramme:

  • Fellowship-Programm „Weltoffenes Berlin“
  • Förderprogramm „Beratung, Unterstützung und Vernetzung für transnationale Kunst-, Medien- und Kulturschaffende“

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Gelegenheit zu individuellen Nachfragen und Beratungsgesprächen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von:

  • Senatsverwaltung für Kultur und Europa
  • touring artists Beratungsangebot – eine Kooperation der IGBK und des ITI mit SMartDe - Netzwerk für Kreative e.V.
  • Landesmusikrat Berlin – Projekt „Information über den Berliner Musikarbeitsmarkt - persönliche Beratung und Begleitung“
  • Willkommenszentrum Berlin
  • Kulturförderpunkt Berlin

Wann? 23.08.2018 // 17:00 - 19:00 Uhr // Einlass ab 16:30 Uhr
Wo? Podewil // Klosterstr. 68, 10179 Berlin // U2 Klosterstraße | S- und U-Bahn Alexanderplatz
Wie? KOSTENFREI und mit ANMELDUNG

Infosheet als PDF zum Download


Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter des Kulturförderpunkts Berlin!