Internationaler Koproduktionsfonds // Goethe-Institut

25.09.2018: Deadline: 15. Oktober 2018


Mit dem Internationalen Koproduktionsfonds möchte das Goethe-Institut Koproduktionen von Künstler*innen in den Bereichen Theater, Tanz, Musik und Performance fördern. Hybride und interdisziplinäre Formate und die Verwendung digitaler Medien können dabei tragende Komponenten darstellen. Der Fonds richtet sich an professionell arbeitende Künstler*innen bzw. Ensembles im Ausland und in Deutschland, die nachweislich nicht über ausreichende Als Eigenmittel gelten diejenigen Mittel, die ein Antragsteller selbst einbringt, ohne dass es sich um Drittmittel - also um Zuwendungen durch eine weitere Förderung - handelt.
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Eigenmittel
verfügen, um ihr Vorhaben einer Koproduktion zu verwirklichen.

Weitere Informationen


Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter des Kulturförderpunkts Berlin!