Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Spartenoffene Förderung
Ziel ist es, künstlerische und kulturelle Projekte zu fördern, die dem Selbstverständnis Berlins als weltoffene, kreative und geschichtsbewusste Metropole entsprechen. Die spartenoffene Förderung unterteilt sich in drei Unterkategorien: „Ein- und zweijährige Vorhaben von Einrichtungen“, „Ein- und zweijährige Festivals und Reihen“ und „Vierjährige Festivals und Reihen“.

Gefördert werden Projekte und Programme, die im gegenwärtigen Fördertableau der Berliner Kulturverwaltung nicht oder nur ungenügend berücksichtigt werden können. Zudem soll durch die vierjährige Förderung eine langfristige Planungssicherheit für in der Vergangenheit etablierte Festivals und Reihen geschaffen werden und neuer Raum für Innovation und Entwicklungspotenzial entstehen.

Ein- und zweijährige Vorhaben von Einrichtungen
- Antragsberechtigt sind Einrichtungen mit Sitz in Berlin
- Koproduktionen, Reihen, Serien, Einzelausstellungen
- Wird zweimal jährlich ausgeschrieben

Ein- und zweijährige Festivals und Reihen
- Reihen, Serien (Abfolge von min. 3 Ausgaben) oder ähnliches (Festivals, die in Berlin entwickelt und sichtbar werden und Berliner Künstlerinnen und Künstler beteiligen)
- Besondere Programmschwerpunkte
- Koproduktionen (künstler. und finanz. Beteiligung der Projektpartner)
- Wird zweimal jährlich ausgeschrieben

Vierjährige Festivals und Reihen (2020 – 2023)
- Für Festivals und Reihen, die im Berliner Kulturkalender etabliert sind
- Format muss in den letzten 5 Jahren min. zwei Mal aus öffentlichen Mitteln gefördert worden sein
- sollte neue und richtungsweisende Impulse geben
- Einbindung von Bezirken, Szenen, Verbänden etc.
- Wird alle vier Jahre ausgeschrieben

Förderkriterien

Mit den Mitteln sollen überwiegend Akteure und Träger der so genannten Freien Szene, aber auch Institutionen gefördert werden. Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die in Berlin ansässig sind und professionell künstlerisch bzw. kuratorisch arbeiten.

Die Mehrzahl der Projektbeteiligten lebt (Erstwohnsitz) und arbeitet in Berlin bzw. der Berlinbezug ist durch den Sitz des Antragstellers gegeben. Ausstellungshonorare und Honoraruntergrenzen sind im Darstellung der Projektkosten
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Finanzierungsplan
zu berücksichtigen. Die geförderten Vorhaben müssen in den Förderjahren in Berlin sichtbar werden. Es können nur Projekte gefördert werden, die noch nicht begonnen haben.

Von der Antragstellung ausgeschlossen sind:
- gewinnorientierte, kommerziell realisierbare Vorhaben
- Projekte, die sich im Rahmen der regulären Aufgaben der kulturellen Institutionen Berlins mit deren Mitteln realisieren lassen
-Antragsteller*innen, die rein Zuwendungen zur Deckung der gesamten Ausgaben
[Mehr: Klick auf den Begriff]
institutionelle Förderung
beantragen
- Preisverleihungen und die Vergabe von Stipendien
- Jahresprogramme
- die Finanzierung von Ankäufen (für Bibliotheken, Museen und Archive), die Restaurierung von Kunstgegenständen, Druckkostenzuschüsse mit Ausnahme von Katalogen, die Bestandteil einer Ausstellungsförderung sind, die Digitalisierung (im Sinne der Herstellung von Digitalisaten) und Archivierung von Kunstgegenständen und -sammlungen, die Pflege von Websites und die Produktion von Filmen(rein künstlerische Filme bleiben von diesem Ausschluss unberührt)
- solche Projekte und Programme, für die die Berliner Kulturverwaltung bereits einschlägige Förderinstrumente vorsieht
- Vorhaben, für die bereits eine (Teil-) Finanzierung der Berliner Kulturverwaltung (Landesmittel) zugesagt ist (z.B. Musicboard, inm)

Die Förderhöhe ist nicht nach unten oder oben begrenzt.
Gefördert werden vorrangig künstlerische (Ko-)/Produktionsmittel. Nicht strukturell geförderte Antragsteller können projektbezogen auch Miet- und sonstige laufende Personal- und Sachkosten geltend machen. Strukturell geförderte Antragsteller können nur dann projektbezogene Miet- und sonstige laufende Personal- und Sachkosten geltend machen, wenn diese nicht mit ihrer schon bestehenden Förderung abgedeckt sind.
Die Förderung umfasst nur Ausgaben, die in Berlin getätigt werden bzw. in direktem Zusammenhang mit dem Berlin-Teil des Projektes stehen.
Art der Förderung Zuwendungen zur Deckung von Ausgaben des Zuwendungsempfängers für einzelne Vorhaben, die fachlich, inhaltlich und finanziell abgrenzbar sind.
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Projektförderung
Antragsteller juristische Person, natürliche Person
Fördergebiete Land Berlin
Fördersummen keine Angabe
Einzelsparten und Themenfelder Themenfelder
Interkultureller Austausch, Interdisziplinäre Vorhaben, Kinder & Jugendliche
Darstellende Künste
Tanz, Theater, Oper, Tanztheater, Musiktheater, Performance
Bildende Kunst
Ausstellungen, Museen, Fotografie
Musik
Rock,Pop,Jazz, Alte Musik, Neue Musik
Literatur
Lesungen
Kulturelle Bildung

Soziokultur

Sonstige
Filmreihen, Design, Architektur, Medien
Link zur Internetseite des Förderprogramms
Mittelherkunft Land Berlin
Letzte Änderung 10.03.2020
Quelle: Senatsverwaltung für Kultur und Europa
Angaben ohne Gewähr
Antragsfrist
04.06.2020
08.12.2020
zwei Mal jährlich

Ende 2022 für Vierjährige Festivals und Reihen
(alle 4 Jahre)
Kontakt
Ansprechpartner
Frau Júlia Gutiérrez Peris
Tel.: 030 90228-396
E-Mail: Julia.GutierrezPeris@kultur.berlin.de

Senatsverwaltung für Kultur und Europa
Brunnenstrasse 188-190
10119 Berlin, Deutschland

Tel.: 030 90228-200
E-Mail: post@kultur.berlin.de
Website: www.kultur.berlin.de

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.

Weitere Links

Music Pool Berlin - Beratungsangebot für die Musik-Szene

Landesverband freie darstellende Künste Berlin - Interessensvertretung freie Darstellende Künste Berlin

Creative Europe Desk KULTUR - Kontakt­­stel­le für die Kultur­­förder­ung der EU in Deutschland

Touring Artists - Informationsportal für international mobile Künstlerinnen und Künstler

Kubinaut  – Berliner Community-Plattform für Kulturelle Bildung

Hier geht's zu den weiterführenden Links.

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.