Europäische Kommission

Kreatives Europa - Kultur: Literarische Übersetzungen (Mehrjährige Projekte)
Die Förderung von Projekten der Übersetzung von Literatur dient in erster Linie dazu, die kulturelle und sprachliche Vielfalt in der Europäischen Union sowie in Ländern, die an dem Unterprogramm Kultur teilnehmen, und die länderübergreifende Verbreitung literarischer Werke von hoher Qualität zu fördern sowie den Zugang zu diesen literarischen Werken in der Europäischen Union und darüber hinaus zu verbessern und neue Publikumsschichten hierfür zu erschließen.
Die Prioritäten sind:
− Förderung der Verbreitung europäischer Literatur mit dem Ziel einer möglichst weitreichenden Verfügbarkeit;
− Förderung der Bewerbung europäischer Literatur, auch mittels des geeigneten Einsatzes von Digitaltechnik für den Vertrieb und die Bewerbung der Werke;
− langfristige Motivation zur Übersetzung und Bewerbung europäischer Literatur von hoher Qualität.
Eine weitere, zu fördernde Priorität besteht darin, das Ansehen von Übersetzerinnen und Übersetzern zu steigern. Aus diesem Grund müssen die Verleger jedem übersetzten Buch eine Biografie der Übersetzerin/des Übersetzers hinzufügen.

Förderkriterien

Antragsberechtigt sind Verlage oder Verlagsgruppen, die eine Verlagstätigkeit nachweisen können und ihren Sitz in einem der am Teilprogramm KREATIVES EUROPA / KULTUR teilnehmenden Länder haben. Zum Zeitpunkt der Einreichungsfrist müssen sie seit mindestens zwei Jahren eine eingetragene Rechtspersönlichkeit sein.

Einzelpersonen können nicht als Organisieren und verwalten die Förderung von Projekten
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Projektträger
fungieren und können somit auch keine Zuschüsse beantragen.

Die Verlage:
- können pro Antrag max. 10 zu übersetzende Werke einreichen
- müssen über die benötigte finanzielle und fachliche Kompetenz verfügen
- müssen den grenzüberschreitenden Charakter der Übersetzung nachweisen
- müssen eine Originalausgabe jedes zu übersetzenden Werkes vorlegen
- müssen einen bereits abgeschlossenen Vertrag mit einem Übersetzer vorlegen, der in seine Muttersprache übersetzt
- müssen jedem übersetzten Werk die Biografie des Übersetzers hinzufügen

Die Werke:
- können sowohl in gedruckter Form als auch im digitalen Format (E-Books) vorliegen
- müssen zum Bereich Belletristik zählen und von hohem literarischen Wert sein, wobei die Gattung (Roman, Kurzgeschichte, Theaterstück, Lyrik, Comic, Kinderbuch etc.) unerheblich ist
- dürfen keine Sachbücher sein
- müssen in einer offiziellen Sprache der am Teilprogramm KREATIVES EUROPA / KULTUR teilnehmenden Länder geschrieben sein und in eine solche übersetzt werden
- müssen in der Ausgangssprache bereits veröffentlicht worden sein
- dürfen in der Zielsprache noch nicht veröffentlicht worden sein
- müssen von Autoren geschrieben worden sein, die Staatsbürger oder Einwohner eines am Teilprogramm KREATIVES EUROPA / KULTUR teilnehmenden Landes sind.
Art der Förderung Zuwendungen zur Deckung von Ausgaben des Zuwendungsempfängers für einzelne Vorhaben, die fachlich, inhaltlich und finanziell abgrenzbar sind.
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Projektförderung
Antragsteller Verlage
Fördergebiete EU
Fördersummen 50.000 € bis über 100.000 €
Unterlagen zur Antragseinreichung Antragsteller müssen sich online registrieren!
Übermittlung des Formulars und aller relevanten Anhänge online und per Post an die Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur
[Mehr: Klick auf den Begriff]
EACEA
in Brüssel
(Der Creative Europe Desk Kultur übernimmt nur die Beratung zur Antragstellung)
Jury Die Projektvorschläge werden von unabhängigen Experten beurteilt.
Einzelsparten und Themenfelder Literatur
Übersetzung
Themenfelder
Europa
Link zur Internetseite des Förderprogramms
EU-Massnahme Literarische Übersetzungen
EU-Programm Kreatives Europa
Projektdauer 48 Monate
Mittelherkunft EU
Letzte Änderung 17.04.2019
Quelle: Creative Europe Desk KULTUR
Angaben ohne Gewähr
Antragsfrist
04.06.2019
Projektstart 01.01.2020
Projektstart muss zwischen Januar und März 2020 liegen
Kontakt
Ansprechpartner
Frau Lea Stöver
Tel.: 0228 201 35 0
E-Mail: stoever@ced-kultur.eu

Creative Europe Desk KULTUR
Haus der Kultur - c/o Kulturpolitische Gesellschaft e.V.
Weberstr. 59a
53113 Bonn, Deutschland

Tel.: 0228 201 35-0
E-Mail: info@ced-kultur.eu
Website: ec.europa.eu/culture/creative-europe/index_en.htm

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.

Weitere Links

Music Pool Berlin - Beratungsangebot für die Musik-Szene

Landesverband freie darstellende Künste Berlin - Interessensvertretung freie Darstellende Künste Berlin

Creative Europe Desk KULTUR - Kontakt­­stel­le für die Kultur­­förder­ung der EU in Deutschland

Touring Artists - Informationsportal für international mobile Künstlerinnen und Künstler

Kubinaut  – Berliner Community-Plattform für Kulturelle Bildung

Hier geht's zu den weiterführenden Links.

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.