Europäische Kommission

Interreg Baltic Sea Region/Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE)
Das Interreg Baltic Sea Region Programm wird durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) im Bereich Europäische Territoriale Kooperationen finanziert und unterstützt regionale Kooperationen zwischen folgenden elf Ländern: Dänemark, Deutschland (nur nördliche und nordöstl. Bundesländern, u.a. Berlin), Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Norwegen, Polen, nordwestl. Russland, Schweden, Weißrussland.

Förderkriterien

In der Prioritätsachse 1 „Innovationsfähigkeit“ werden Maßnahmen gefördert, die die Fähigkeit zu Innovation und deren Vermarktung im Ostseeraum stärken. So möchte das Programm zum Experimentieren mit neuen Herangehensweisen und Lösungen ermutigen, die durch Pilotaktionen praktisch getestet werden sollen. Darüber hinaus zielt die Prioritätsachse 1 darauf ab, die Fähigkeit des öffentlichen Sektors als Innovationstreiber zu steigern und die Übernahme von Innovation durch KMUs zu verbessern. In der ersten Antragsphase werden vor allem die Qualität der Partnerschaft und die Relevanz im Rahmen des Programms bewertet. Die Förderhöhe beträgt im Allgemeinen zwischen 1,5 und 4,5 Millionen Euro. Mindestanforderung an die Projektpartnerschaft
- mindestens 3 finanzierende Partner,
- aus 3 verschiedenen Ländern,
wovon mindestens 2 der Partner ihren Sitz im Baltic Sea Region Programmraum haben müssen.

Üblich ist eine Partnerstruktur von zehn bis 15 Institutionen.

Die Projekte haben in der Regel eine Größenordnung von insgesamt 1,5 bis 4,5 Mio. Euro. Das Baltic Sea Region Programm basiert auf Vorfinanzierung. Alle am Projekt beteiligten Partner sollten daher prüfen, ob es Ihnen wirtschaftlich möglich ist, zunächst 100% der eigenen Projektkosten bis zu 12 Monate im Voraus zu finanzieren.
Art der Förderung Zuwendungen zur Deckung von Ausgaben des Zuwendungsempfängers für einzelne Vorhaben, die fachlich, inhaltlich und finanziell abgrenzbar sind.
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Projektförderung
Antragsteller juristische Person, Private Träger, Öffentliche Einrichtungen
Fördergebiete EU
Fördersummen mehr als 100.000 €
Unterlagen zur Antragseinreichung zweistufiges Online-Bewerbungsverfahren
Einzelsparten und Themenfelder Themenfelder
Europa
Link zur Internetseite des Förderprogramms
EU-Programm Interreg Baltic Sea Region
Mittelherkunft EU
Letzte Änderung 10.05.2019
Quelle: Managing Authority /Joint Secretariat IB.SH Investitionsbank Schleswig-Holstein
Angaben ohne Gewähr
Antragsfrist
09.04.2018
Kontakt
Managing Authority /Joint Secretariat IB.SH Investitionsbank Schleswig-Holstein
Grubenstraße 20
18055 Rostock, Deutschland

Tel.: +49 381 454 840
E-Mail: info@interreg-baltic.eu
Website: www.interreg-baltic.eu

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.

Weitere Links

Music Pool Berlin - Beratungsangebot für die Musik-Szene

Landesverband freie darstellende Künste Berlin - Interessensvertretung freie Darstellende Künste Berlin

Creative Europe Desk KULTUR - Kontakt­­stel­le für die Kultur­­förder­ung der EU in Deutschland

Touring Artists - Informationsportal für international mobile Künstlerinnen und Künstler

Kubinaut  – Berliner Community-Plattform für Kulturelle Bildung

Hier geht's zu den weiterführenden Links.

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.