Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

FFA Filmförderungsanstalt - Deutscher Filmförderfonds DFFF
Verwaltet wird der DFFF von der Filmförderungsanstalt (FFA), und wir sind gerne Ihre Ansprechpartner. Wenn Sie Ihren Spiel-, Dokumentar- oder Animationsfilm in Deutschland produzieren und mindestens 25% Ihres Budgets im Land ausgeben, können Sie einen Zuschuss in Höhe von bis zu 20% der anerkannten Kosten erhalten.

Alle Zugangsvoraussetzungen, Hinweise zur Antragstellung und sämtliche Formulare finden Sie hier auf unserer Website.

Beim DFFF gibt es keine Antragstermine, sondern eine Einreichung ist laufend möglich, und Ihre Projekte werden nach Eingangsdatum bearbeitet. Bitte bedenken Sie aber, dass Ihr Antrag spätestens sechs Wochen vor Drehbeginn bei uns vorliegen muss. Wir empfehlen nach Möglichkeit eine noch frühere Einreichung, und bitte informieren Sie uns auch gerne, wenn Sie vorhaben, demnächst einen Antrag zu stellen.

Für Fragen und Unterstützung bei der Antragstellung steht Ihnen das Team des DFFF sehr gerne zur Verfügung!

Förderkriterien

Antragsberechtigt ist der Produzent bzw. Koproduzent eines Films. Erfüllen im Falle einer Koproduktion mehrere Koproduzenten die Antragsvoraussetzungen, haben sie sich darüber zu einigen, wer den Antrag stellt.
Der Antragsteller muss seinen Wohn- oder Geschäftssitz bzw. eine Niederlassung in Deutschland haben. Der Antragsteller muss als Unternehmer oder Person innerhalb der letzten fünf Jahre vor Antragstellung mindestens einen programmfüllenden Kinofilm (Referenzfilm) in den Kinos in Deutschland kommerziell ausgewertet haben.

Der Referenzfilm muss bei Herstellungskosten von über zwei Millionen Euro mit mindestens 45 Kopien, bei Herstellungskosten bis zu zwei Millionen Euro mit mindestens 20 Kopien ausgewertet worden sein. Bei Dokumentarfilmen sind acht Kopien ausreichend.

Wenn Sie innerhalb der letzten 5 Jahre keinen Film ins Kino gebracht haben oder die Förderung für ein Erstlingswerk beantragen, genügt als Referenz die Zuerkennung einer Förderung durch BKM, FFA oder eine Filmförderungseinrichtung der Länder.

Ihr Film ist antragsberechtigt, wenn er folgende Kriterien erfüllt:
- Der Film hat eine Vorführdauer von mind. 79 Minuten. Bei Kinderfilmen sind 59 Minuten ausreichend
- Die Gesamtherstellungskosten (ohne Rückstellungen) betragen mindestens 1 Mio. € (Spielfilm) bzw. 200.000 € (Dokumentarfilm) oder 2 Mio. € (Animationsfilm)
- Mit den Dreh- oder Animationsarbeiten wurde noch nicht begonnen
- Wenigstens eine Endfassung des Films muss in deutscher Sprache hergestellt werden. Eine untertitelte Fassung ist ausreichend
- Seit dem 1.1.2013 muss zusätzlich wenigstens eine barrierefreie Endfassung (Link zur Antwort der Frage 4. Was ist die barrierefreie Fassung) hergestellt werden
- Der Film ist weder gewaltverherrlichend oder pornografisch noch verstößt er gegen geltende Gesetze in der Bundesrepublik Deutschland
- Es liegt eine verbindliche Verleihzusage eines Verleihers vor, der die notwendige Referenz erfüllt
- Mindestens 25% der Kosten werden tatsächlich in Deutschland ausgegeben
- Mindestens 20% der Finanzierung kommt aus Deutschland
- Die erforderlichen Punkte und Kriterien des kulturellen Eigenschaftstests werden erfüllt

Grundsätzlich kann erst nach Ausstellung des Zuwendungsbescheides mit den Dreharbeiten begonnen werden. In begründeten Ausnahmefällen kann ein Antrag auf vorzeitigen Drehbeginn bzw. Beginn der Animationsarbeiten gestellt werden. Das Formular dazu finden Sie hier (Direkter Download Antragsformular Antrag auf vorzeitigen Drehbeginn). Der Antrag muss frühzeitig vor Drehbeginn eingereicht werden. Für eine Genehmigung ist es wichtig, dass die 6-Wochenfrist für die Einreichung des Förderantrages eingehalten wurde.

Der Zuschuss kann bis zu 20 Prozent der anerkannten deutschen Herstellungskosten betragen (abgeschnitten nach der zweiten Stelle nach dem Komma). Allerdings gilt generell eine Obergrenze von 80% des Gesamtbudgets, auf die maximal der Zuschuss berechnet werden kann.
Art der Förderung Zuwendungen zur Deckung von Ausgaben des Zuwendungsempfängers für einzelne Vorhaben, die fachlich, inhaltlich und finanziell abgrenzbar sind.
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Projektförderung
Antragsteller Künstler
Fördergebiete Deutschland, Land Berlin
Fördersummen keine Angabe
Einzelsparten und Themenfelder Sonstige
Film/Video
Link zur Internetseite des Förderprogramms
Mittelherkunft Bund
Letzte Änderung 06.05.2019
Quelle:
Angaben ohne Gewähr
Antragsfrist
Keine Deadline
Der Antrag muss spätestens 6 Wochen vor Drehbeginn beim DFFF eingereicht werden. Sollte vorab eine Materialsicherung stattfinden, ist der DFFF rechtzeitig darüber zu informieren.
Kontakt
Ansprechpartner
Frau Isabelle Glaue
Tel.: 030 - 27 57 7 - 414
E-Mail: glaue@ffa.de

Weitere Ansprechpartner:
Kristin Holst
Förderreferentin
Tel.: 030 - 27 57 7 - 424
E-Mail: holst@ffa.de

David Kussel
Förderreferent
Tel.: 030 - 27 57 7 - 425
E-Mail: kussel@ffa.de

Große Präsidentenstraße 9
10178 Berlin, Deutschland

Tel.: 030 - 27 57 7 - 0
E-Mail: dfff@ffa.de
Website: dfff-ffa.de

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.

Weitere Links

Music Pool Berlin - Beratungsangebot für die Musik-Szene

Landesverband freie darstellende Künste Berlin - Interessensvertretung freie Darstellende Künste Berlin

Creative Europe Desk KULTUR - Kontakt­­stel­le für die Kultur­­förder­ung der EU in Deutschland

Touring Artists - Informationsportal für international mobile Künstlerinnen und Künstler

Kubinaut  – Berliner Community-Plattform für Kulturelle Bildung

Hier geht's zu den weiterführenden Links.

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.