Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Fonds Darstellende Künste - Initialförderung
Der Fonds hat sich zum Ziel gesetzt, alle Arbeitsfelder und Sparten der darstellenden Künste des professionellen Freien Theaters und Freien Tanzes zu fördern und damit einen substantiellen Beitrag zur Weiterentwicklung einer vielgestaltigen Theater- und Tanzlandschaft in Deutschland zu leisten.

Er fördert bundesweit herausragende und qualitativ anspruchsvolle Einzelprojekte und Projektkonzeptionen, die sich vor allem mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzen und aufgrund ihrer spezifischen Ästhetik, exemplarischen Versuchsanordnung und besonderen Interaktion mit dem Publikum modellhaft für das Freie Theater und den Freien Tanz sind.

Ab 2017 erweitert der Fonds seine Förderung um das Förderprogramm INITIALFÖRDERUNG mit dem Ziel, erfahrenen Künstler*innen Freiräume für neue künstlerische Impulse zu schaffen – durch die Ermöglichung thematischer Recherchen, szenischer Forschungen oder neuer Formen der Zusammenarbeit und zwar bereits in einer konzeptionellen Phase.

Bei der INITIALFÖRDERUNG steht die künstlerische Idee sowie Beschäftigung mit einem thematisch-inhaltlichen Zugang im Vorfeld von Produktionen oder auch produktionsunabhängig im Mittelpunkt. Gefördert werden inhaltlich-explorative Vorhaben, wie Recherchen, Laboratorien, Erkundigungen oder andere Versuchsanordnungen zur Generierung von künstlerischen Inhalten. Die inhaltliche Zielsetzung sollte von einer Erforschung bestimmt sein, die über das bisherige Arbeitsfeld hinaus verweist. Eine erste künstlerische und inhaltliche Absicht kann so auf eine mögliche Perspektive zur Fortentwicklung oder zur Verwerfung überprüft werden.

Förderkriterien

Das Förderprogramm INITIALFÖRDERUNG richtet sich an Akteure die ein künstlerisches Forschungsvorhaben unabhängig von einer Produktion realisieren möchten. Die INITIALFÖRDERUNG will Möglichkeiten für bemerkenswerte Recherchen eröffnen, deren Inhalte von bundesweiten Interesse sind. Die Vorhaben können aus allen Bereichen der Darstellenden Künste kommen und müssen – zumindest in Teilen – öffentlich dokumentiert werden.

Antragsteller*innen müssen langjährig im Bereich der professionellen frei produzierenden Darstellenden Künste tätig sein, d.h. eine mindestens dreijährige Erfahrung mit regelmäßiger Produktions- und Gastspieltätigkeit besitzen. Das Vorhaben muss von einer*m Künstler*in oder einem Künstlerischen Team verantwortet und maßgeblich getragen werden.

Antragsteller*innen, Künstler*innen und Projektvorhaben müssen ihren Sitz bzw. Wohnsitz und Arbeitsschwerpunkt in Deutschland haben. Die Vorhaben im Rahmen der INITIALFÖRDERUNG müssen in Deutschland realisiert werden, künstlerisch begründete Abweichungen von dieser Bestimmung sind im Antrag darzustellen.

Die maximale Fördersumme beträgt 7.500 Euro. Eine Bei einer Kofinanzierung stellen zwei oder mehr Parteien Geld für ein Projekt zur Verfügung.
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Kofinanzierung
mit weiteren öffentlichen Mitteln ist nicht zwingend erforderlich. Sollte eine Bei einer Kofinanzierung stellen zwei oder mehr Parteien Geld für ein Projekt zur Verfügung.
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Kofinanzierung
Bestandteil des Kosten- und Finanzierungsplans sein, müssen bei Antragstellung die Kofinanzierungsbewilligungen verbindlich vorliegen.

Nicht gefördert werden in der INITIALFÖRDERUNG: Vorbereitungen auf bereits avisierte und beantragte Produktionen, Workshopreihen und Veranstaltungen sowie Wiederaufnahmen und Überarbeitungen/Anpassungen von bereits aufgeführten oder vorangegangenen Produktionen ähnlichen Inhalts.
Art der Förderung Zuwendungen zur Deckung von Ausgaben des Zuwendungsempfängers für einzelne Vorhaben, die fachlich, inhaltlich und finanziell abgrenzbar sind.
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Projektförderung
Antragsteller gemeinnützige Einrichtungen, juristische Person, Künstler, Private Träger, Spielstätten, Vereine
Fördergebiete Deutschland, Land Berlin
Fördersummen 500 € bis 5.000 €
Unterlagen zur Antragseinreichung Die Antragstellung muss auf dem entsprechenden Online-Formular unter fonds-daku.ralf-huebl-it-dienstleistungen.de erfolgen. Ein vollständiger Antrag umfasst darüber hinaus (a) eine Beschreibung des Vorhabens sowie (b) einen Kosten- und Darstellung der Projektkosten
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Finanzierungsplan
in dem vom Fonds Darstellende Künste zur Verfügung gestellten Muster und entsprechend der Bestimmungen der Nr. 08. bis 11. dieser Regularien.
Einzelsparten und Themenfelder Darstellende Künste
Tanz, Theater, Tanztheater, Musiktheater, Performance
Link zur Internetseite des Förderprogramms
Mittelherkunft Bund
Letzte Änderung 14.04.2020
Quelle: Fonds Darstellende Künste
Angaben ohne Gewähr
Antragsfrist
01.02.2021
Ab 2021 wieder im gewohnten Rhythmus.
Kontakt
Ansprechpartner
Frau Christina Roth
Tel.: 030 26392950-00/ -10
E-Mail: info@fonds-daku.de

Weitere Ansprechpartner:
Geschäftsführung
Holger Bergmann
E-Mail: geschaeftsfuehrung@fonds-daku.de

Fonds Darstellende Künste
Lützowplatz 9
10785 Berlin, Deutschland

Tel.: 030  400 579 72
E-Mail: info@fonds-daku.de
Website: www.fonds-daku.de

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.

Weitere Links

Music Pool Berlin - Beratungsangebot für die Musik-Szene

Landesverband freie darstellende Künste Berlin - Interessensvertretung freie Darstellende Künste Berlin

Creative Europe Desk KULTUR - Kontakt­­stel­le für die Kultur­­förder­ung der EU in Deutschland

Touring Artists - Informationsportal für international mobile Künstlerinnen und Künstler

Kubinaut  – Berliner Community-Plattform für Kulturelle Bildung

Hier geht's zu den weiterführenden Links.

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.