Bundesministerium für Bildung und Forschung

Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung: Künste öffnen Welten (Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V.)
In der zweiten Zeitlicher Rahmen zur Bereitstellung von EU-Mitteln
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Förderperiode
von „Kultur macht stark“ von 2018 bis 2022 wird die BKJ wieder Projekte unterstützen, die sich an Kinder und Jugendliche* richten, die in Familien mit Risikolagen aufwachsen.
Ziel der Förderung ist es, die Bildungschancen von benachteiligten Kindern und Jugendlichen* zu erhöhen. Mit der Förderung können Projekte umgesetzt werden, die diese Kinder und Jugendlichen* besonders in den Blick nehmen.

Die Projekte sollten sich mit den Künsten, Kultur, Spiel und/oder Medien auseinandersetzen, Begegnung und Austausch ermöglichen und den Kindern und Jugendlichen* dabei helfen, ihre Persönlichkeit zu entwickeln und zu stärken.

Förderkriterien

Inhaltlicher Kern der Projekte muss die Auseinandersetzung mit Künsten, mit Kultur, mit Spiel und/oder mit Medien sein. Dabei kann ein sehr offener Kulturbegriff zugrunde gelegt werden – auch eine Auseinandersetzung mit Jugend- und Alltagskultur oder die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen oder ökologischen Themen kann Teil des Projektes sein.
Bei dem Projekt muss es sich um ein Bildungsprojekt handeln. Im Vordergrund muss also der Erfahrungs- und Entwicklungsprozess der Teilnehmer*innen stehen.

Zielgruppe des Projektes sind Kinder und Jugendliche*, die in Familien mit Risikolagen aufwachsen.

Das Projekt wird inhaltlich durch ein Bündnis verantwortet, das aus mindestens drei Organisationen oder Institutionen besteht. Das können beispielsweise sein: Kultureinrichtungen, Musik- und Kunstschulen, Jugendfreizeiteinrichtungen, Jugendbeteiligungsstellen, Offene Jugendarbeit, Straßensozialarbeit, Nachbarschaftstreffs, lokale Vereine, Kirchengemeinden, Kindertagesstätten oder Schulen. Einzelpersonen können keine Bündnispartner sein. Ein Bündnispartner übernimmt die Antragstellung und Abrechnung.

Antragsberechtigt sind alle gemeinnützigen Rechtspersonen (z. B. eingetragene Vereine, Stiftungen oder gGmbHs) sowie öffentlich-rechtliche Rechtspersonen (z. B. Einrichtungen in Trägerschaft von Städten und Gemeinden, Landkreisen, Kirchengemeinden oder Zweckverbänden).

Die Projektumsetzung erfolgt schwerpunktmäßig durch Nachmittagskurse und/oder Wochenend-/Ferienworkshops. Zusätzlich können Schnupperangebote durchgeführt werden. Ebenfalls möglich ist die Vergabe des Kompetenznachweis Kultur (KNK) als Angebot.
Art der Förderung Zuwendungen zur Deckung von Ausgaben des Zuwendungsempfängers für einzelne Vorhaben, die fachlich, inhaltlich und finanziell abgrenzbar sind.
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Projektförderung
Antragsteller gemeinnützige Einrichtungen, Vereine, Öffentliche Einrichtungen
Fördergebiete Deutschland, Land Berlin
Fördersummen 5.000 € bis 20.000 €
Unterlagen zur Antragseinreichung Das Verfahren ist zweistufig. Zunächst erstellen Bündnisse im Rahmen des Interessenbekundungsverfahrens über ein digitales Formular in der BKJ-Datenbank eine Projektskizze. Bündnisse beantworten hierbei Fragen zur Zielgruppe, Projektkonzeption und Bündnisstruktur, die Kriterien und Fragen der BKJ werden berücksichtigt. Sie reichen diese Projektskizze gemeinsam mit einer Modulübersicht zu den Maßnahmen über die BKJ-Datenbank ein. Dies ist der einzige gültige Weg. Kommentierte Formulare für die Projektskizze und Modulübersicht stehen als Hilfestellung zur Verfügung.

Die Geschäftsstelle prüft die Projektskizzen auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben. Im Anschluss begutachtet das Auswahlgremium die Projektskizzen.

Das Auswahlgremium entscheidet, welche Bündnisse eine Förderung erhalten sollen. Jene Bündnisse erhalten eine Aufforderung, den formalen Antrag zu stellen.
Einzelsparten und Themenfelder Kulturelle Bildung

Darstellende Künste
Tanz, Theater, Tanztheater, Musiktheater, Performance
Bildende Kunst
Ausstellungen, Museen, Fotografie
Musik
Rock,Pop,Jazz
Literatur
Lesungen
Themenfelder
Zirkus, Kinder & Jugendliche
Sonstige
Medien
Link zur Internetseite des Förderprogramms
Mittelherkunft Bund
Letzte Änderung 10.05.2019
Quelle: Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V.
Angaben ohne Gewähr
Antragsfrist
15.09.2019
Projektstart Januar 2020
Kontakt
Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V.
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin, Deutschland

Tel.: 030 484 860-30
E-Mail: kuenste-oeffnen-welten@bkj.de
Website: www.kuenste-oeffnen-welten.de

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.

Weitere Links

Music Pool Berlin - Beratungsangebot für die Musik-Szene

Landesverband freie darstellende Künste Berlin - Interessensvertretung freie Darstellende Künste Berlin

Creative Europe Desk KULTUR - Kontakt­­stel­le für die Kultur­­förder­ung der EU in Deutschland

Touring Artists - Informationsportal für international mobile Künstlerinnen und Künstler

Kubinaut  – Berliner Community-Plattform für Kulturelle Bildung

Hier geht's zu den weiterführenden Links.

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.