Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

ConAct: Hospitationen
Fachkräfte in der jugendpolitischen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Israel kennen das jeweils andere Land zumeist durch kurze Besuche. Im dichten Programm mit dem Augenmerk auf die zu begleitende Gruppe kommen tiefere Einblicke in die alltägliche Lebens- und Arbeitswelt der jeweiligen Partner häufig zu kurz. Das Austauschprogramm für Fachkräfte in der Jugendarbeit und Jugendbegegnung soll Mitwirkenden im Feld der deutsch-israelischen Jugendkontakte die Möglichkeit bieten, Inhalte, Strukturen und Problemfelder der Jugendarbeit und Jugendhilfe im jeweils anderen Land besser kennen zu lernen. Ziel ist es, im Rahmen eines längeren Aufenthaltes durch das Mitarbeiten in einer vergleichbaren bzw. Partnereinrichtung fachliche Kenntnisse zu erweitern, kulturelle Erfahrungen zu vertiefen und die deutsch-israelischen Jugendkontakte zu stärken.

Für die Planung einer Hospitation bedarf es der konkreten Zusammenarbeit und gemeinsamen Planung eines israelischen und eines deutschen Partners, jeweils als entsendende bzw. aufnehmende Einrichtung/Organisation des Hospitanten oder der Hospitantin. Bevorzugt sollten dies Jugendverbände, Jugendbildungseinrichtungen und Träger der freien Jugendhilfe sein, die in deutsch-israelische Begegnungs- und Bildungsprojekte eingebunden sind. In begründeten Fällen ist es auch möglich, durch eine solche Hospitation neue Wege der Zusammenarbeit zwischen Verbänden und Einrichtungen aufzubauen.

Förderkriterien

Gefördert werden können Projekte, die ihrem Charakter nach die Voraussetzungen einer Begegnung nicht vollständig erfüllen, aber inhaltlich in engem Zusammenhang mit dem deutsch-israelischen Jugendaustausch stehen. Dazu zählen zum Beispiel folgende Projekte: Publikationen, Druckerzeugnisse, Ausstellungen sowie Konzerte und andere offene Veranstaltungen.
Art der Förderung Zuwendungen zur Deckung von Ausgaben des Zuwendungsempfängers für einzelne Vorhaben, die fachlich, inhaltlich und finanziell abgrenzbar sind.
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Projektförderung
Antragsteller gemeinnützige Einrichtungen
Fördergebiete Deutschland, EU, Land Berlin, Welt
Fördersummen keine Angabe, 500 - 5.000
Unterlagen zur Antragseinreichung Der formlose Antrag erfolgt bei den Zentralstellen und beinhaltet eine Projektbeschreibung, aus der der Bezug zum deutsch-israelischen Jugendaustausch deutlich hervorgeht. Zudem muss dem Antrag ein Kosten- und Darstellung der Projektkosten
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Finanzierungsplan
beiliegen.
Jury Der Fachausschuss wird von den zuständigen Ministerien beider Länder berufen und setzt sich aus je 8 – 10 fachkundigen Vertreter/innen der Jugendarbeit zusammen.
Einzelsparten und Themenfelder Sonstige

Themenfelder
Partizipation, Interkultureller Austausch, Bildung, Kinder & Jugendliche, Soziales
Link zur Internetseite des Förderprogramms
Mittelherkunft Bund
Letzte Änderung 10.05.2019
Quelle: ConAct Koordinierungszentrum Deutsch- Israelischer Jugendaustausch
Angaben ohne Gewähr
Antragsfrist
Keine Deadline
Kontakt
Ansprechpartner
Frau Gabriele Kockrow
Tel.: 030 90227-5479
E-Mail: gabriele.kockrow@senbjw.berlin.de

ConAct Koordinierungszentrum Deutsch- Israelischer Jugendaustausch
Altes Rathaus – Markt 26
06886 Lutherstadt Wittenberg, Deutschland

Tel.: 03491 4202-60
E-Mail: info@conact-org.de
Website: www.conact-org.de

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.

Weitere Links

Music Pool Berlin - Beratungsangebot für die Musik-Szene

Landesverband freie darstellende Künste Berlin - Interessensvertretung freie Darstellende Künste Berlin

Creative Europe Desk KULTUR - Kontakt­­stel­le für die Kultur­­förder­ung der EU in Deutschland

Touring Artists - Informationsportal für international mobile Künstlerinnen und Künstler

Kubinaut  – Berliner Community-Plattform für Kulturelle Bildung

Hier geht's zu den weiterführenden Links.

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.