Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds

Stipendium
Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds will mit seinem Stipendienprogramm den Kreis derjenigen erweitern, die sich während ihres Studiums mit der Sprache und Kultur des Nachbarlandes auseinandersetzen, einen tieferen Einblick in den Stand der wissenschaftlichen Forschung gewinnen und sich am akademischen Austausch beteiligen wollen. Das Stipendienangebot richtet sich deshalb ausschließlich an Studierende, die im Rahmen ihres Studiums in ihrem Heimatland einen ein- oder zweisemestrigen Aufenthalt im jeweils anderen Land absolvieren wollen. Das Stipendium wird nicht im direkten Anschluss an andere Stipendienaufenthalte im Nachbarland vergeben. Ausgeschlossen ist außerdem eine Der Begriff „Doppelfinanzierung“ beschreibt die getrennte Einreichung ein und desselben Ausgabepostens (z. B. spezifische Kosten) be i verschiedenen Quellen (auf EU-, nationaler oder regionaler Ebene), um von allen finanzielle Unterstützung zu erhalt
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Doppelfinanzierung
, d.h. der gleichzeitige Bezug eines anderen Stipendiums.

Förderkriterien

Die Stipendien haben eine Laufzeit von einem bzw. zwei Semestern, beginnend mit dem Wintersemester. Bewerben können sich Studierende und Doktorand/innen aller Semester geistes- und gesellschaftswissenschaftlicher Fächer (Sprach-, Literatur-, Kultur-, Kommunikations-, Geschichts-, Politik-, Sozial-, Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften, Philosophie u.ä.). Die Fördersumme beträgt für Bachelor-Studenten 650 € im Monat zuzüglich einer einmaligen Aufwandspauschale von 650 € (für Material-, Reisekosten u.ä.). Master-Studenten und Doktoranden erhalten monatlich 800 €, zuzüglich einer einmaligen Aufwandspauschale von 800 €. Der Auslandsaufenthalt dient dem Erwerb bzw. der Vertiefung von Kenntnissen der Sprache, Kultur und Gesellschaft des Nachbarlandes. Zudem sollen die Studenten einen Einblick in das akademische Leben des Gastlandes erhalten und sich am wissenschaftlichen Austausch aktiv beteiligen. Zu diesem Zweck sollen die Stipendiaten/innen im Förderzeitraum an einem konkreten Projekt mit deutsch-tschechischer Thematik arbeiten und hierüber eine wissenschaftliche Arbeit verfassen (es kann sich bei dem Projekt auch um eine Studien-, Abschluss- oder Doktorarbeit handeln, die dann vorzulegen ist).
Art der Förderung Stipendium
Antragsteller Studenten, Wissenschaftler
Fördergebiete EU
Fördersummen keine Angabe
Unterlagen zur Antragseinreichung Obligatorische Anlagen des Antrags:
- Zeugnis der Hochschulreife in Kopie
- Empfehlungsschreiben eines/r Hochschuldozenten/in der Heimathochschule
- Betreuungszusage der Gasthochschule (siehe FAQ.)
- Tabellarischer Lebenslauf
- Übersicht über den bisherigen Studienverlauf (geordnet nach Semestern)
- Nachweis über die Sprachkenntnisse

Eine Projektskizze, bzw. ein Exposé tragen Sie bitte direkt in das Feld "Beschreibung des Projekts" des Online-Formulars ein. Der Text muss mindestens 1.800 Zeichen einschl. Leerzeichen haben. Seine maximale Länge ist 9.000 Zeichen einschl. Leerzeichen.
Einzelsparten und Themenfelder Literatur
Link zur Internetseite des Förderprogramms
Mittelherkunft Privat (Stiftung)
Letzte Änderung 04.02.2020
Quelle:
Angaben ohne Gewähr
Antragsfrist
31.01.2020
Kontakt
Ansprechpartner
Herr Martin Hudec
Tel.: +420 266311174
E-Mail: martin.hudec@fb.cz

Železná 24
110 00 Prag, Tschechin

Tel.: +420 283 850 512
E-Mail: info@fb.czfacebook
Website: http://www.fb.cz/de/

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.

Weitere Links

Music Pool Berlin - Beratungsangebot für die Musik-Szene

Landesverband freie darstellende Künste Berlin - Interessensvertretung freie Darstellende Künste Berlin

Creative Europe Desk KULTUR - Kontakt­­stel­le für die Kultur­­förder­ung der EU in Deutschland

Touring Artists - Informationsportal für international mobile Künstlerinnen und Künstler

Kubinaut  – Berliner Community-Plattform für Kulturelle Bildung

Hier geht's zu den weiterführenden Links.

Allgemeine FAQs zur Kulturförderung

Wie schreibe ich einen Antrag?

Was unterstützt das Programm "Kreatives Europa"?

Wie sollte ein Finanzierungsplan aussehen?

Wo finde ich Informationen zu Interessenvertretungen und Netzwerken in meiner Sparte?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kulturförderung und Antragsstellung finden Sie in unseren FAQs.